EBC Rostock e.V.

2.RLN: Zittersieg gegen Walddörfer SV nach Verlängerung

Die EBC Rostock Herren 2 zitterten sich zu ihrem 13. Sieg in der 2. Regionalliga Nord. Vor zahlreichen Zuschauern besiegten sie die Mannschaft des Walddörfer SV Hamburg mit 106:102 nach Verlängerung. Die Gäste aus Hamburg führten über weite Strecken der Partie. In der 40. Spielminute verwandelte Samuel Josiah Williams einen Freiwurf zum 93:93, der die Verlängerung bedeutete. Topscorer der Rostocker war Nicolas Buchholz mit 27 Zählern. Bei den Gästen ragte Leonard Finck mit 43 erzielten Punkten heraus.

EBC Rostock Herren 2 – Walddörfer SV Hamburg 106:102 (93:93) n.V.

Zum Auftakt in den Februar konnten die Rostocker als Sieger das Parkett verlassen im Gegensatz zum Walddörfer SV. Während die EBC-Herren gegen die Holstein Hoppers eine ansehnliche Leistung (88:66) zeigten, gerieten die Hamburger gegen den Bramfelder SV mit 63:71 unter die Räder. 

In Rostock hatten die Gastgeber über weite Strecken der Partie die Zügel fest in der Hand, ließen den Ball laufen und fanden oft den freistehenden Schützen. Der 18-jährige Nicolas Buchholz wie auch der 24-jährige Litauer Justas Rimkus sorgten für heftige Kopfschmerzen bei den Hamburgern; beide trafen ihre Drei-Punkt-Würfe und erzielten in Summe 50 Zähler. Bei den Gästen war von Beginn an Sand im Getriebe: Offensiv verzettelten sich die Hamburger in Einzelaktionen, in der Verteidigung fehlte der letzte Biss. So liefen sie die meiste Zeit einem Rückstand hinterher. 

Lichtblicke flackerten nur gelegentlich auf, als zum Beispiel Stefan Marten in der 30. Spielminute für die erste Führung sorgte (67:68). Die Nadelstiche der Hausherren zeigten im Gegenzug immer wieder Wirkung, beim Stand von 71:68 starteten beide Teams ins Schlussviertel.

Im letzten Abschnitt der regulären Spielzeit hielt zunächst Justas Rimkus seine EBC-Mannschaft mit neun Punkten in Folge zusammen (91:89, 39. Min). Doch im Gegenzug bewies der Hamburger Tobias Streif Nerven und eroberte mit sechs Punkten in Folge die Führung zurück (91:93). Die Partie schien den Rostockern aus den Händen zu gleiten obwohl die Möglichkeit auf den vorzeitigen Sieg da war. Nicolas Buchholz und Samuel Williams verwandelten nur zwei von insgesamt fünf Freiwürfen in der regulären Spielzeit zum 93:93 Ausgleich. Die Verlängerung musste über den Sieger entscheiden.

Die fünfminütige Overtime war geprägt von ständigen Führungswechsel in der kurz vor Ende EBC-Guard Nicolas Buchholz das Zepter an sich riss. In der letzten Spielminute erzielte er 10 Punkte und führte mit fünf verwandelten Freiwürfen sein Team auf die Gewinnerstraße. Am Ende gelang den Rostockern ein 106:102-Zittersieg nach Verlängerung und damit der 13. Sieg in 2. Regionalliga Nord.

Am Samstag, 22. Februar 2020 bestreiten die EBC Rostock Herren 2 ihr nächstes Auswärtsspiel. Sie sind zu Gast beim TSV Bargteheide. Sprungball ist um 17:00 Uhr.

Viertelstände: 24:16, 24:20, 23:32, 22:25, 13:9

Endergebnis: 106:102

Punkteverteilung

Rostock: Broschwitz (1), Buchholz (27), Lopez (13), Nickel (9), Rimkus (23), Schmundt (0), Schröder (3), Skobalj (11), Stepper (0), Susemihl (0), Valiukas (4), Williams (15)

Ausführliche Statistik