EBC Rostock e.V.

Rostocker Nachwuchs verteidigen begehrten Wanderpokal in Vechta

Ungeschlagen hat sich Titelverteidiger EBC Rostock e.V. erneut die Krone beim „Alte Oldenburger Cup 2019“ in Vechta aufgesetzt. Die jungen Rostocker setzten sich in einem packenden Finale gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 46:35 durch und triumphieren bei der vierten Turnierauflage.

Das seit 2016 stattfindende Nachwuchsturnier bestach dieses Mal mit einem Rekordteilnehmerfeld (15 Mannschaften) und zugleich internationalem Flair. Über drei Tage boten die Talente mit ihren Trainern hochklassigen Basketballsport im RASTA Dome. Besondere Aufmerksamkeit sicherte sich der Rostocker Nachwuchs, welcher geradezu durch das Feld pflügte und seine Partien mit im Schnitt 35,5 Punkten Differenz gewann.

Auch in diesem Jahr wurde das „All Tournament Team“ gewählt mit rostocker Beteiligung. Roy Krupnikas überzeugte auf ganzer Linie und wurde ins Team berufen. „Wir haben an diesen drei Tagen wieder herausragende Talente, und spannende Spiele auf zugleich hohem Niveau gesehen. Es freut uns als Organisation sehr, dass der ALTE OLDENBURGER Cup bei vielen Klubs, die Wert auf eine gute Nachwuchsarbeit legen, zum festen Bestandteil des Sommerfahrplans gehört. Und wir freuen uns schon jetzt auf die fünfte Ausrichtung des Turniers in 2020!“, so RASTAs Jugendkoordinator Hanno Stein.

„Wir haben alles gegeben, um die Titelverteidigung perfekt zu machen und die Vorgaben Bestmöglich umzusetzen.“, freut sich Trainer Tom Schmidt, der die Mannschaft erst in diesem Jahr neu übernommen hat. „Mein Dank gilt meinem Team für diese Leistung und den überragenden Teamgeist. Ein großer Dank geht auch an den SC RASTA Vechta für die gesamte Organisation; es war ein Pokalturnier auf hohem Niveau.“

Turnierergebnisse EBC Rostock e.V.

  • Rostock – Bramfeld / 59:16
  • Rendsburg – Rostock / 16:41
  • Rostock – Rhöndorf / 75:24
  • Göttingen – Rostock / 4:85
  • Gießen – Rostock / 46:48
  • Rostock – Oldenburg / 46:35

Abschlusstabelle „Alte Oldenburger Cup 2019“

1.     EBC Rostock

2.     EWE Baskets Oldenburg

3.     GIESSEN 46ers

4.     BBC Rendsburg

5.     UBall  Academy Utrecht (Niederlande)

6.     RASTA Vechta

7.     TuS Lichterfelde

8.     Dragons Rhöndorf

9.     RheinStars Köln

10.  Sparta Bertrange (Luxemburg)

11.  Bramfelder SV

12.  BBC Osnabrück

13.  ART Giants Düsseldorf

14.  Basketball Löwen Braunschweig

15.  BG Göttingen