EBC Rostock e.V.

U16-Mädels für Hamburger Leistungsrunde qualifiziert

Großer Erfolg für die weibliche U16 des EBC Rostock: Am Samstag nahmen die Rostocker Mädels am Jugendqualifikationsturnier des Hamburger Basketballverbandes teil und qualifizierten sich für die Hamburger Leistungsrunde in der kommenden Saison. Bei dem mit sieben Teams besetzten Wettkampf erreichten die EBC-Girls einen starken zweiten Platz.

„Leider gibt es in Mecklenburg-Vorpommern keinen adäquaten Spielbetrieb für die W16. Um unseren jungen Talenten den für ihre weitere Entwicklung nötigen Wettkampf zu bieten, wollen wir in der kommenden Saison die Leistungsrunde in Hamburg spielen. Wir danken dem Hamburger Basketballverband und den Vereinen, dass sie uns diese Möglichkeit einräumen und sind stolz darauf, die sportliche Qualifikation so souverän gemeistert zu haben“, erklärt Ben Rausch, Koordinator für den weiblichen Bereich des EBC Rostock.

Punktverlustfrei marschierten die Rostockerinnen durch die Vorrunde: Mit einem ungefährdeten 42:16-Erfolg gegen SC Condor Hamburg starteten sie fokussiert in das Turnier und nutzen ihre technische Überlegenheit konsequent aus. Im zweiten Spiel waren die EBC-Mädels gegen den Niendorfer TSV schon deutlich mehr gefordert, ließen sich jedoch auch von einem 9-Punkte-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Schon zur Halbzeit hatte man bis auf einen Punkt verkürzt, in den zweiten zehn Minuten behielten die Mädchen die Nerven und setzten sich letztlich mit 35:33 durch. Das letzte Gruppenspiel gegen die Hittfeld Sharks konnten sie wieder souveräner gestalten und gewannen auch dieses mit 34:22. Damit hatte sich der EBC Rostock für das Spiel um Platz 1 qualifiziert und traf dort auf den Gruppensieger der zweiten Vorrundengruppe, den SC Alstertal-Langenhorn. Vor allem gegen deren körperliche Überlegenheit hatten unsere Mädchen nicht genügend entgegenzusetzen. Dennoch zeigt die 35:43-Niederlage, dass die Lücke zum Turniersieger nicht allzu groß ist.

„Insgesamt war anhand der tollen Mannschaftsleistung deutlich zu erkennen, wie sehr sich die Mädchen kontinuierlich verbessern. Über unsere Turniere in Lund und Wien bis zum JQT hier in Hamburg konnten wir im letzten halben Jahr eine positive Leistungsentwicklung beobachten. Die erfolgreiche Qualifikation für die Hamburger Leistungsrunde macht uns sehr stolz. Wir wissen, dass wir noch nicht das Ende unserer Entwicklung erreicht haben und weiterhin viel Arbeit vor uns liegt“, so Fabian Peter, der die W16 in der kommenden Saison in Hamburg als Trainer betreuen wird.

Für die weibliche U16 des EBC Rostock spielten: Charlotte Rohde, Pauline Eckloff, Akascha Raguse, Pauline Roesner, Hendrikje Raphael, Mathilda Schlempp, Sarah Bösener, Kristina Feit, Sarah-Louise Pieper, Angelina Saat, Amely Jahnke.