EBC Rostock e.V.
EBC News

NBBL: Jungwölfe weiter auf Erfolgskurs

Zweiter Sieg in Folge! Die Rostock Seawolves Juniors gewannen am 4. Spieltag in der Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesliga zu Hause gegen die Uni Baskets Paderborn mit 94:67 und kletterten auf Tabellenplatz 4. Nicolas Buchholz war mit 35 Punkten Topscorer der Partie.

Rostock Seawolves Juniors – Uni Baskets Paderborn 94:67 (51:27)

Nach dem 73:85-Auswärtssieg bei der Eagles-Basketball-Academy Itzehoe stand das zweite Heimspiel für die Jungwölfe auf dem Spielplan. Zu Gast im WIRO Sportcenter am Bertha-von-Suttner-Ring waren die Uni Baskets Paderborn, der Tabellensiebte der Hauptrunde.

Das Spiel begann vielversprechend und mit dem besseren Start für die Gäste. Bereits nach fünf Minuten stand es 4:11 für die Uni Baskets aus Paderborn. Die Hausherren kamen zum Ende des ersten Viertels jedoch besser in die Partie und entschieden den Durchgang mit 21:19 für sich. Im zweiten Viertel wachten die Rostocker komplett auf. Angeführt vom starken Nicolas Buchholz (35 Punkte) wiesen sie die Padeborner in die Schranken und setzten sich ab. Beim Stand von 51:27 ging es in die Halbzeitpause.

Die Hausherren machten in der zweiten Halbzeit dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Immer wieder suchte man den Erfolg am Brett und versenkte 13 erfolgreiche Drei-Punktwürfe. Das war zu viel für die Gäste aus Paderborn, die an diesem Tag nicht ihren Rhythmus fanden. Am Ende gewannen die Rostock Seawolves Juniors verdient mit 94:67 und sicherten sich den zweiten Sieg in der Hauptrunde.

Am Sonntag, 11. November reisen die Rostocker in die Hauptstadt. Bei den Berlin Tiger gilt es dann, an die Leistungen anzuknüpfen und sich weiter zu entwickeln.

Viertelergebnisse (HRO:PB): 21:19 / 30:8 / 21:13 / 22:27

Endergebnis: 94:67

Punkteverteilung Rostock Seawolves Juniors:
Nicholas Buchholz (35 Punkte), Toni Spiegel (15), Filip Skobalj (12), Redas Valiukas (10), Antek Kühn (9), Theo Brackmann (8), William Kringel (5), Svante Schmundt (0), Felix Heinemann (0), Adriano Broschwitz (0), Matti Birken (0), Thore Prüfer (0)