EBC Rostock e.V.
EBC News

U14-I gewinnen Playoff-Krimi – Finale gegen die U16-I

Die EBC Rostock U14-I entscheiden das letzte Playoff-Spiel gegen die EBC Rostock U16-II mit 80:78 für sich und ziehen ins Finale ein. In einem hart umkämpften Playoff-Spiel setzten sich die „Youngstars“ von Trainer Stanley Witt kurz vor Ende ab und treffen nun im Finale um die Landesmeisterschaft 2018 auf die EBC Rostock U16-I von Jan Kleinhardt.

EBC Rostock U14-I – EBC Rostock U16-II (43:41)

Das erste Duell entschieden die U16-Jungs mit 68:50 für sich. Im zweiten Aufeinandertreffen konnten sich die U14-I Spieler den wichtigen 82:70-Sieg schnappen und die Serie ausgleichen, um ins alles entscheidende Spiel 3 zu gehen. Motiviert bis in die Haarspitzen und fokussiert gingen beide Mannschaften ins letzte Duell dieser Serie.

Den besseren Start erwischten die Spieler der U14-I die durch ihr schnelles Offensivspiel mit 13:5 in Führung gingen. Die U16-Jungs brauchten einen Moment, um sich von dem Schreck zu erholen und um besser ins Spiel zu kommen. Im zweiten Viertel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Die U16-II spielten ihre Qualitäten unter den Bretten aus und bewiesen dazu auch noch Treffsicherheit aus der Distanz. Nicht überraschend, dass die Gäste zur Halbzeit ein leichtes Führungspolster von zwei Punkten auf ihrer Seite hatten.

Unter der lautstarken Unterstützung der Fans entwickelte sich nach dem Seitenwechsel eine Partie mit echtem Playoff-Charakter. Immer wieder zogen beide Mannschaften konsequent zum Korb und konnten nur durch harte Fouls gestoppt werden. Vor Beginn des letzten Spielabschnittes lagen die U14-Jungs noch mit 69:65 in Führung. Doch die Mannschaft um Kapitän Niklas Kruse  wurde von Minute zu Minute stärker. In der 39 Spielminute kämpfen sie sich noch einmal auf zwei Punkte heran 80:78. Doch der Ball wollte einfach nicht mehr in den Korb und die U14-I gewannen die letzte Partie und ziehen ins Finale um die Landesmeisterschaft M-V ein.

„Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Mannschaft. Wir konnten uns über drei Spiele gegen einen starken Gegner behaupten, der uns alles abverlangt hat. Ein guter Schritt in die richtige Richtung“, resümiert Trainer Stanley Witt von den EBC Rostock U14-I.

„Es tut schon weh, im Halbfinale zu scheitern und den Sprung ins Finale zu verpassen. Wir haben in der letzten Saison viel investiert, um unserem Traum vom Landesmeistertitel ein Stück näher zukommen. Dennoch war es eine packende und emotionale Playoff-Serie. Es hat Spaß gemacht, gegen die Jungs zu spielen“, sagt Flügelspieler Moritz Krause von der U16-II.