EBC Rostock e.V.

US-Amerikanerin geht für EBC Damen auf Korbjagd – Wir begrüßen Briana Santiago in Rostock

Die erste Damenmannschaft vom EBC Rostock erhält Verstärkung. Briana Santiago geht fortan für die Damen der 2. Regionalliga Nord auf Korbjagd. Mit einer Bilanz von einem Sieg und vier Niederlagen stehen die Basketballerinnen der Hansestadt auf dem 10. Tabellenplatz. Jetzt bekommen die Rostockerinnen prominente Verstärkung.

Im Interview berichtet die 22-jährige Studentin über ihren Werdegang im Sport, ihren Ausgleich zum stressigen Alltag und ihre Zukunftspläne. Die 1,65 Meter große Aufbauspielerin mit dem sympathischen Lächeln bringt jede Menge Erfahrung mit.

„Ich freue mich, dass Briana zu uns gestoßen ist. Sie hilft uns enorm bei der Weiterentwicklung der kompletten Mannschaft und versprüht positive Energie“, betont Damen Trainer Tobias Lange.

Briana, wo bist du in den USA aufgewachsen? 

Ich bin in New York geboren und aufgewachsen.

Wann hast du den Basketball für dich entdeckt? 

Mit 11 Jahren habe ich den Sport für mich entdeckt und konnte nicht mehr ohne ihn. Ich habe in meinem Schulteam angefangen, danach in der High School und auch für acht Jahre in einem AAU Reiseteam (Amateur Verband) gespielt. Während der letzten vier Basketballsaisons war ich im Team meiner Universität Oberlin College.

Was war dein größter sportlicher Erfolg? 

Mein persönlich größter Erfolg ist, dass ich vier Spielzeiten lang im Schulauswahlteam des Oberlin College in der NCAA (National Collegiate Athletic Association – US – Collegliga) gespielt habe.

Was hat dich nach Deutschland gebracht?

Ich bin im PPP (Parlamentarisches Patenschafts Programm), ein Austauschprogramm für Wirtschaftsstudenten. 75 amerikanische Studenten sind hier in Deutschland in verschiedenen Städten untergebracht. Die ersten zwei Monate war ich in der Sprachschule in Köln und habe die ersten Schritte gemacht. Jetzt wohne ich hier in Rostock und gehe meinem Wirtschaftsstudium weiter nach.

Nach einem anstrengenden Tag entspannst du dich wie?

Ich halte großen Kontakt mit meiner Familie und Freunden in Amerika. Wir schreiben und telefonieren sehr viel miteinander. Ich gehe sehr gern und lange spazieren, schreibe mit großer Leidenschaft an meinem Tagebuch und ich liebe es ausgiebig zu Frühstücken.

Als Basketballspielerin hat man bestimmt auch ein kleines Idol, oder? 

Ja natürlich hat man sowas. Aus der Women’s National Basketball Association (WNBA) sind es Becky Hammon von den San Antonio Stars und Candace Parker von den Los Angeles Sparks. Aus der National Basketball Association (NBA) ist es Steph Curry von den Golden State Warriors.

Wie sieht deine weitere Zukunft aus?

Ich möchte erst einmal meinen Masterabschluss in Wirtschaft machen. Danach freue ich mich, meine Familie und Freunde aus der Heimat wiederzusehen, aber ich genieße zuerst Deutschland und möchte mir noch viele Ecken genauer ansehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com