EBC Rostock e.V.

U14 Mädels erlebten tolles Wochenende in Jena

Die U14 weiblich des EBC Rostock war am vergangenen Wochenende auf Reisen. Zu Gast bei den Mädchen von Science City Jena erlebten die jungen Rostockerinnen ein schönes Wochenende mit viel Basketball und jeder Menge Spaß.

Gut gelaunt und voller Vorfreude starteten die zehn jungen Mädels Samstag früh um 7:00 Uhr nach Jena. Nach der fünfstündigen Fahrt ging es zuerst in die Herberge und anschließend zum gemeinsamen Training mit der weiblichen U14 von Science City Jena. Das Training gestaltete sich sehr intensiv und war auch für den Rostocker Trainer Fabian Peter, der unter der Woche erfolgreich seine Trainerlizenz bestanden hatte, sehr aufschlussreich.

Nach einer kurzen Pause starteten beide Mannschaften ins erste Aufeinandertreffen für dieses Wochenende. Die Rostockerinnen erwischten einen guten Start und führten schnell mit 12:2. Die lobenden Worte von Trainer Fabian Peter führten jedoch zu Unkonzentriertheit in der Verteidigung und zu Abstimmungsfehler beim Rebounding. Nach dem ersten Viertel stand es somit 18:13 gegen Rostock. Das zweite Viertel konnte ausgeglichen gestaltet werden und man ging mit fünf Punkten Rückstand in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit war geprägt von Nervosität, was zu vielen Ballverlusten auf beiden Seiten führte. Die EBC Mädels kamen noch einmal heran, mussten sich aber am Ende mit 62:50 geschlagen geben. „Ein gutes Testspiel, in dem uns aufgezeigt wurde, woran wir im Training noch arbeiten müssen“, fasste Trainer Fabian Peter zusammen. Sarah Bösener erzielte in diesem Spiel starke 18 Punkte.

Im Anschluss an dieses Spiel traf man sich mit dem Trainer der Jenaerinnen Friedemann Regler zu einer gemeinsamen Stadtführung mit abschließendem Abendessen in einer Pizzeria. Im Quartier der Rostockerinnen wurde dann zum Tagesende noch einmal eine Teamsitzung abgehalten, in der das Erlebte eifrig diskutiert wurde. Für das Aufeinandertreffen gegen die Landesauswahl Thüringen am Sonntag sollte das aggressive Verteidigen und lautstarke miteinander kommunizieren im Fokus stehen.

Und dieses Vorhaben wurde auch gleich am Sonntag im Spiel umgesetzt. Ohrenbetäubender Lärm zog während der Verteidigungsphasen durch die Halle. Die Landesauswahl Thüringen (Jahrgang 2005, dennoch fast dasselbe Team wie vom Samstag) war sichtlich von der Aggressivität überrascht. Das ganze Spiel über wurde hart verteidigt und im Angriff viel bessere Wurfmöglichkeiten herausgespielt als noch am Vortag. Am Ende belohnten sich die Rostockerinnen mit einem klaren 75:13-Sieg. Alles Geforderte wurde überragend umgesetzt. Die Rostockerinnen sahen, was mit Kommunikation erreicht werden kann und wie viel Vorteile das gemeinsame Reden bringt.
Akascha Raguse war mit 22 Punkten und 8 Vorlagen die herausstechende Spielerin, auch Zoé Hartig steuerte 14 Punkte zum Sieg hinzu. Pauline Eckloff war die lautstärkste Spielerin und gleichzeitig Taktgeberin in der Verteidigung. 

„Besonderer Dank gilt den Eltern und die Familie Sperrlich mitsamt Spielerin Ebba, die trotz Verletzung zum Anfeuern mit dabei waren. Ohne die Bereitschaft der Eltern, so eine Reise zu finanzieren und Mitfahrgelegenheiten anzubieten, wäre dieser Ausflug nicht möglich gewesen. Desweiteren ist die Unterstützung und Rückendeckung für mich als Trainer unglaublich. Ohne sie würden sämtliche Termine nicht so reibungslos und spaßig ablaufen. Mir wird dabei eine Menge Arbeit abgenommen. DANKE!
Für die Mannschaft waren die beiden Testspiele sehr hilfreich, um den Stand der Dinge besser einordnen zu können und um sich im Training weiterhin anzustrengen. Insgesamt habe ich eine gute Leistung gesehen und bin total stolz auf jede einzelne Spielerin. Alle haben immer Vollgas gegeben und ein gutes Miteinander auf und neben dem Feld bewiesen. Vielen Dank auch an Science City Jena und Daniel Havlitschek, der den Kontakt erst möglich machte“, so der überglückliche Trainer Fabian Peter

Für die EBC Rostock U14 weiblich spielten: Angelina Saat, Akascha Raguse, Amely Jahnke, Maja Heller, Pauline Eckloff, Lotti Rohde, Pauline Roesner, Sarah Bösener, Sarah Pieper, Vivien Liewald, Zoé Hartig

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com