EBC Rostock e.V.

Sommer, Sonne, Basketball – Das waren die Summer Camps 2017

In dieser Woche wollen wir einen Rückblick auf die Basketball Summer Camps des EBC halten. Insgesamt nahmen 96 Mädchen und Jungen an den vier Camps teil und hatten neben hartem Basketballtraining auch einen tollen und lustigen Ausgleich auf dem Gelände der Sportschule in Güstrow. Es gab ein Girls Camp, ein Boys Camp sowie zwei Junior Boys Camps.

EBC Junior Boys Camp 1

Den Anfang am Freitag, den 21. Juli, machten die jüngsten Teilnehmer. Dazu waren 34 junge Basketballer aus Rostock und Umland in die Sportschule nach Güstrow gereist. Zusammen mit den EBC-Trainern Tom Schmidt, Tobias Lange und Seawolves-Spielern Tim Vogt sollten sie eine schöne, aber auch anstrengende Zeit mit und ohne das runde Leder verbringen. „Aktionen pur“ lautete die Devise für die Juniors im Camp. An vier Tagen bestritten sie viele basketballerische Wettkämpfe und wuchsen beim täglichen Morgenlauf, bei den vorzüglichen Mahlzeiten, dem Kinoabend und dem Grillabend als echte Einheit zusammen. Jeden Tag gab es eine „Camper of the Day“, eine Auszeichnung, die für besonders positives Verhalten verliehen wurde. Hier flossen nicht nur sportliche Ergebnisse und Einsatz in die Bewertung ein, sondern auch das Verhalten gegenüber den Teammitgliedern im Camp-Alltag.

Am Dienstag, den 25. Juli, fand das große Finale der Juniors vor den Augen ihrer angereisten Eltern und Freunde statt. Hier wurde nochmal alles herausgeholt, auch wenn die Muskeln teilweise ordentlich schmerzten. Die verdiente Camp-Medaille bekam jeder Junge respektvoll um den Hals gelegt. Danach verabschiedeten sich die müden Jungs vom Camp in die verdienten Ferien.

EBC Girls Camp

Am späten Nachmittag desselben Tages reisten 25 weitere Camp-Teilnehmer zum offiziellen Start des EBC Girls Summer Camp 2017 an. Von Dienstag bis Samstag sollten die 25 Mädchen nun so manchen Schweißtropfen im Training vergießen. Jeden Morgen um halb acht wurden die Basketballerinnen geweckt, um schon 15 Minuten später im Wald ihre Runden zu drehen. Im weiteren Tagesablauf folgten dann immer noch zwei bis drei Trainingseinheiten, wo nicht immer nur mit dem Basketball gearbeitet wurde, sondern auch viele Kraft- und Athletikübungen auf dem Programm standen. Der Freizeitabend, der bei allen vier Camps einmal auf dem Plan stand, kam dann immer zur richtigen Zeit. Es wurde im Team gegrillt und andere Sportarten ausprobiert. Das große Finale der Girls fand am Samstag, den 29. Juli, statt. Auch hier kamen viele Eltern und Verwandte zu Besuch, um die Ladys von den Rängen aus zu unterstützen.

EBC Boys Camp

Noch am gleichen Tag, nach Abreise der erschöpften Ladys , sollten die Nachwuchsbasketballer in den Genuss eines Sommercamps in der Sportschule Güstrow kommen. Es folgte für vier Tage das EBC Boys Camp. 17 Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren stellten sich dieser großen Herausforderung. Auch für die ältesten Teilnehmer war es ein Camp mit vielen Highlights. Gezieltes Krafttraining, Wurftraining und eine Skillchallenge waren nur ein Teil des umfangreichen Trainingsprogramms der Coaches.

EBC Junior Boys Camp 2

Zusammen mit den beiden EBC-Jugendtrainern Tobias Lange und Tobias Hahn und dem ehemaligen EBC-Trainer Dirk Stehnke ging es noch am gleichen Tag in das letzte Summer Camp für dieses Jahr. Die insgesamt 15 Junior Boys erlebten an vier Tagen ihr persönliches Ferien-Highlight mit dem Basketball. Auch bei den ganz Kleinen bildete der Morgenlauf den Start in den Tag. Es wurde trainiert, gekämpft, gespielt und ganz viel entspannt. Im großen Finale ging es nochmal richtig zur Sache und alle Teilnehmer präsentierten dem Publikum ihre neuerlernten Fähigkeiten.

Es waren mal wieder unglaubliche Summer Camps in der Sportschule Güstrow. Großen Dank an alle Teilnehmer für die tollen Leistungen, sowie unseren Partnern der Getränkeland GmbH, die alle Sportler während der vier Wochen mit kühlen Getränken versorgte. Danke auch an alle Eltern und Unterstützer, die diese Summer Camps für die Kids wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen.