EBC Rostock e.V.

Klassenerhalt trotz Niederlage

Mit einem Blauen Auge davon gekommen. Die Herren II verlieren am 21. Spieltag der 2. Regionalliga Nord mit 71:80 gegen die Kieler TB Sharks in eigener Halle. In einem umkämpften Spiel waren es die Gäste, die sich von Viertel zu Viertel steigerten und am Ende ihren siebten Saisonsieg einfahren konnten. Durch die Niederlage des TuS Lübeck am selben Abend bleiben die Herren II rechnerisch in der Liga, behaupten den Klassenerhalt für sich.

EBC Rostock Herren II – Kieler TB Sharks 71:80 (39:45)

Der Plan für die Rostocker war klar, ein Sieg gegen den Kieler TB und der EBC hätte sich mindestens den siebten Platz- und somit das Saisonziel Klassenerhalt vorzeitig gesichert. Doch diese Rechnung haben die Rostocker ohne den Kieler TB gemacht, die von Anfang an bissiger und treffsicherer waren.

In dem ersten Viertel war es der Youngster Nicolas Buchholz, der mit 8 Punkten ein Zeichen seiner Mannschaft setzte. Doch die Defensive der Hausherren stimmte an diesem Abend oft nicht und warf viele Lücken auf. Die Gäste nutzen diese Schwäche gnadenlos aus und punkteten nach belieben. Beim Stand von 39:45 ging es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Die Hausherren kämpften um jeden Ball, schafften es jedoch nicht den Ball in den Korb zu bekommen, was wiederum die Gäste zu nutzen wussten. Doch kurz vor Ende des dritten Viertels bewiesen die Herren II Moral und kämpften sich auf drei Punkte Differenz wieder heran. Theo Brackmann mit Offensiv Rebound und zwei Punkten startete den Run der Rostocker zum Ende des dritten Viertels, den Dominik Breitschuh mit einem Dreier zum 51:54 beendete. Zum ersten Mal kam etwas Leben in das Spiel der Rostocker.

Stanley Witt übernahm die Geschehnisse im Angriff, doch in der Verteidigung stimmten die Absprachen immer noch nicht, so bekamen die Kieler drei Freiwürfe zugesprochen und den Angriff darauf erzielten die Gäste noch einen offenen Dreier. Auch wenn die Rostocker nochmal alles versuchten, war Kiel an diesem Abend die bessere Mannschaft und gewann die Partie 80:71. 

Am selben Abend verliert der TuS Lübeck Auswärts mit 67:73 bei der BG Hamburg-West und rutscht auf den Tabellenplatz 10 runter. Durch diese Niederlage bleiben die EBC Rostock Herren II in der Liga und können rein rechnerisch nicht mehr mit Absteigen.

„Es ist ein ganz bitterer Abend für uns. Wir haben das Spiel in allen Lagen verloren. Kiel hat absolut verdient gewonnen. Zum Glück hat Lübeck am Samstagabend ihre Partie auch verloren. Somit können wir nicht tiefer als Platz neun in der Tabelle abrutschen und die Klasse halten. Trotzdem gilt es jetzt am letzten Spieltag in Wedel die Saison mit einem Sieg zu beenden. Dafür müssen wir aber einige Sachen im Training ändern“, so der Trainer der EBC Rostock Herren II Krists Plendiskis. 

Viertel-Ergebnisse: 20:27, 19:18, 16:9, 20:26

Punkteverteilung EBC Rostock Herren II: Theo Brackmann (4 Punkte), Dominik Breitschuh (6), Nicolas Buchholz (12), Jens Hakanowitz (16), Krists Plendiskis (2), Lukas Rath (4), Toni Spiegel (1), Stanley Witt (26), Richard Schröder, Thore Burmeister 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com