EBC Rostock e.V.

Vierter Sieg in Folge – Junior Talents sichern sich direkten Vergleich

Die EBC Junior Talents bezwingen am achten Spieltag der Relegationsrunde die Science City Jena mit 78:64 und klettern auf Platz 4. in der Tabelle. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf beiden Seiten waren es die Rostocker, die in der zweiten Halbzeit die Intensität erhöhten und dem Gegner aus Jena keine Chance mehr ließen. Toni Spiegel zeigte wieder einmal eine gelungene Vorstellung und sammelt 22 Punkte und 15 Rebounds ein.

EBC Rostock Junior Talents – Science City Jena 78:64 (29:32)

Am Sonntag, dem 19. März empfingen die Junior Talents die Gäste von der Science City Jena zum Rückspiel in der Sporthalle am Bertha-von-Suttner-Ring. Noch sind die Rostocker in dieser JBBL-Saison in dieser Spielhalle ungeschlagen und die weiße Heimweste sollte auch gegen die Gäste aus Thüringen verteidigt werden. 

In der ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer. Das Spiel war geprägt von vielen Ballverlusten und harter Defense auf beiden Seiten. Ganze 16 Ballverluste leisteten sich die jungen Rostocker in den ersten 20 Minuten, sodass es mit einem drei Punkte Rückstand (29:32) in die Halbzeit ging.

In der Halbzeitpause appellierte Trainer Stanley Witt an die Konzentration seiner Jungs: „In der Kabine haben wir an die Geduld der Jungs appelliert und ihnen gesagt, wie gut sie sein könnten, wenn wir die Ballverluste minimieren. Das haben sie sehr gut angenommen und alle waren sich selbst ihrer Fehler bewusst.“

Mit neuem Mut und einer Menge Selbstvertrauen ging es in die zweite Hälfte, in der sich die Junior Talents nur noch insgesamt fünf Ballverluste leisteten und damit das Spiel in die richtige Bahn lenkten. Getragen von Toni Spiegel und Felix Heinemann kämpften sich die Rostocker und Neustrelitzer Punkt für Punkt heran und übernahmen zu Beginn des vierten Viertels endgültig die Führung.

Besonders die Verteidigungsleistung der Hausherren war in dieser Phase überragend und die Gegner bissen sich an der 1-1 Verteidigung der Junior Talents mehrmals die Zähne aus. Ein 14:0-Run zum Anfang des letzten Spielabschnitts sorgte für die Vorentscheidung, von der sich die JBBL-Spieler des Science City Jena nicht wieder erholen konnten. Während des Runs suchten die Junior Talents oft den Weg zum Korb und schafften es alleine in den letzten 10 Minuten ganze 10 Freiwürfe zu kreieren, den Gegner in Foulprobleme zu bringen und sich nicht nur den Sieg sondern sogar den direkten Vergleich zu sichern.

„Wir haben heute in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie gut wir sein können, wenn wir als Team auftreten und auf den Ball aufpassen. Das enorme Tempo, das wir gehen konnten, die Konsequenz im Abschluss und die Bereitschaft in der Defense waren am Ende für Jena zu viel. Heute haben wir einen wichtigen Teamerfolg im Kampf um den Klassenerhalt geholt und wollen nun in Gotha noch einen drauf legen.“, betont Stanley Witt noch einmal deutlich nach dem gewonnen Spiel.

Viertel-Ergebnisse (HRO-J): 15:14, 14:18, 21:18, 28:14

Ausführliche Statistik vom Spiel

Punkteverteilung EBC Rostock Junior Talents: Toni Spiegel (22 Punkte), Theo Brackmann (15), Felix Heinemann (19), Nicolas Buchholz (7), Jannes Gau (3), Toni Nickel (12), Anton Schmidt, Svante Schmundt, Matti Birken, Ben Marcel Bülow, William Kringel, Felix Hohlfeld (nicht eingesetzt)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com