EBC Rostock e.V.

Das doppelte Feuer am Sonntag

Bevor die Rostock Seawolves um 16:00 Uhr zu Hause im 2. Play-Off Spiel auf die PS Karlsruhe Lions treffen, empfangen die Junior Talents um 11:00 Uhr die Science City Jena zum Relegationsrunden Rückspiel in der Sporthalle der BVS-Halle.

Um 11 Uhr fällt in der Sporthalle am Bertha-von-Suttner-Ring der Vorhang für die Nachwuchsbundesligisten aus Rostock. Im fünften Relegationsrundenspiel der Nachwuchs- und Jugendbasketball Bundesliga geht es für die Mannschaft um Cheftrainer Stanley Witt den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen und den vierten Sieg in Folge einzufahren.

Schon im Hinspiel unterstrichen die Rostocker ihre gute Form und hielten gegen die Thüringer gut mit. Für einen Sieg reichte es am Ende leider nicht und man verlor knapp mit 71:78.  Jedoch konnte das Team um Top-Rebounder Toni Spiegel die letzen drei Partien gegen Gotha, Chemnitz und Leipzig gewinnen und stehen somit auf Platz vier der Relegationstabelle und damit vor Jena (6. Platz).

Trainer und Mannschaft freuen sich auf das Spiel und werden alles daran setzen ihrem Ziel Klassenerhalt einen großen Schritt näher zu kommen.

Auch die Herren V haben die Möglichkeit ihre harte Arbeit zu belohnen. Um 16 Uhr sind sie zu Gast in Greifswald, wo sie mit einem Sieg über die SG NoBa Greifswald ins Pokalfinale des Landes einziehen können. „Wir haben das Zeug das Spiel zu gewinnen und den Herren II ins Finale zu folgen. Unter der Saison haben wir den Ligakonkurrenten bezwingen können und nun setzen wir alles daran es im Pokal noch einmal zu tun“, betont Flügelspieler Lukas Pröhl.

Auf einen Blick:

Sonntag, 19. März 2017

11:00 Uhr, EBC Rostock Junior Talents – Science City Jena (BVS-Halle)

16:00 Uhr, SG NoBa Greifswald – EBC Rostock Herren V

16:00 Uhr, ROSTOCK SEAWOLVES – PS Karlsruhe Lions (OSPA l Arena)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com