EBC Rostock e.V.

Herren 2 mit Auftaktsieg in Lübeck

Die Herren 2 vom EBC Rostock starten mit einem 79:85 Auswärtssieg beim TuS Lübeck in die neue 2. Regionalligasaison 2016/2017. Die Rostocker überzeugten im gesamten Spiel mit einer soliden Teamleistung und präsentierten sich in der Verteidigung, an der sich die Gastgeber die Zähne ausbissen sehr gut. Bester Punktesammler der Partie mit 28 Zählern ist Zbigniew Owczarek.

TuS Lübeck – EBC Rostock Herren 2 79:85 (38:40)

In den vergangenen Monaten musste Trainer Krists Plendiskis auf die erfahrenen Spieler Jens Hakanowitz und Niccolo Croci aus beruflichen Gründen verzichten. Somit fehlten sie auch beim Saisonauftakt in Lübeck. Dafür rückten die drei JBBL – Youngsters Nicolas Buchholz, Toni Spiegel und Theo Brackmann in den Kader. Die Rostocker gingen mit ihrer gewohnten Starting Five: Dominik Breitschuh, Lukas Rath, Thore Burmeister, Pavel Mokrys und Stanley Witt ins Spiel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, fanden die EBC Herren zu Ihrem Spiel und verwandelten ihre Würfe zum Ende des ersten Viertels zu einer 26:14 Führung. Auch im zweiten Viertel änderte sich das Bild noch nicht und Dominik Breitschuh erhöhte die Führung auf 15 Punkte. Die Gastgeber fanden keine Lücken in der gut organisierten Verteidigung der Rostocker und bekamen in der Offensive den stark spielenden Owczarek nicht in den Griff. Beim Stand von 40:33 aus Sicht des EBC ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel wendete sich das Blatt jedoch komplett. Der TuS Lübeck spielte wie ausgewechselt und gab sich nicht auf. Nach einem unglaublichen 24:0 Lauf und vier Minuten ohne Punkte, war es Richard Schröder, der mit seinem vierten getroffenen Dreipunkte Wurf diesen Monster-run der Gastgeber zum stoppen brachte. Ab jetzt war es ein offenes Spiel. Beim Stand von 63:63 ging es in die letzten 10 Minuten der Partie, in der ein 9:0 Lauf der EBC Herren den ersten Sieg in der neuen Spielzeit sicherte. Nach starkem Beginn gaben die Rostocker den sicheren Sieg fast noch einmal aus den Händen, fanden aber zum richtigen Zeitpunkt zurück zu ihren Stärken.

„Ich bin heute sehr zufrieden mit unserem Spiel und glücklich, dass wir am Ende das Spiel für uns entscheiden konnten. Wir haben ein sehr junges Team und wollen in dieser Saison sehr schnell spielen. Wir wissen aber auch, dass wir dieses hohe Tempo nicht konstant über 40 Minuten halten können. Dazu bin ich natürlich sehr froh über die ganz jungen Spieler wie Buchholz und Spiegel, die heute sehr wichtige 13-15 Minuten gespielt haben, sowie den Schröder, der immer da war, wenn er gebraucht wurde“, erfreut sich Trainer Krists Plendiskis nach dem ersten Sieg.

Nach dem ersten Spieltag stehen die EBC Rostock Herren 2 auf dem fünften Tabellenplatz der 2. Regionalliga Nord und empfanden am 09. Oktober um 12 Uhr die TSG Bergedorf in der heimischen OSPA | Arena.

Viertelstände (LÜB-HRO): 14:26, 24:14, 25:23, 16:22

 Punkteverteilung der EBC Rostock Herren 2:

 Owczarek (28), Schröder (17), Witt (14), Breitschuh (10), Mokrys (6), Rath (3), Buchholz (3), Spiegel (2), Brackmann (2), Burmeister

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com