EBC Rostock e.V.
EBC News

Rostock schafft den Sprung in die Jugend Basketball Bundesliga

Ein Traum wird wahr! Die U16-Auswahl vom EBC Rostock triumphierte am 18./19. Juni 2016 und qualifizierte sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Jugend Basketball Bundesliga (JBBL). In Berlin setzten sich die Jungs um das Trainergespann Stanley Witt und Krists Plendiskis nach vier intensiven Partien hinter dem Gastgeber Higherlevel Berlin mit nur einer Turnierniederlage als Tabellenzweiter durch.

Am Freitagnachmittag machte sich das Team der U16-1 auf den Weg nach Berlin zum JBBL-Qualifikationsturnier 2016. Nachdem man im letzten Jahr nicht den Sprung in die Nachwuchs- und Jugend-Basketball-Bundesliga geschafft hatte, sollte es im zweiten Anlauf endlich klappen. Auf Trainer und Mannschaft wartete ein gut besetztes Teilnehmerfeld mit alten Bekannten wie TK Hannover oder die Weser Baskets Akademie Bremen, gegen die in der Vergangenheit schon einige Testspiele bestritten wurden. Die neuformierten Teams wie die Baltic Sea Lions oder Higherlevel Berlin gaben beim Qualifikationsturnier ihr Debüt.

Am Samstag, dem ersten Turniertag, zeigten die EBC-Jungs, dass sie es mit ihrer Mission komplett ernst meinten und spielten in beiden Partien überragenden Basketball. Mit einem deutlichen 73:30-Erfolg über die Weser Baskets Akademie Bremen sowie mit dem 83:64-Sieg über die TK Hannover setzten sie ein deutliches Ausrufezeichen. „Ich habe die Jungs noch nie so verteidigen sehen. Oft bemängele ich Intensität und Spritzigkeit, aber an diesem Samstag waren sie definitiv da!“, schwärmte Trainer Stanley Witt, der seine Jungs ein Jahr lang intensiv auf dieses Ereignis vorbereitet hatte.

Mit zwei Siegen im Gepäck ging es am zweiten Turniertag gegen den Gastgeber und Favoriten Higherlevel Berlin. Nach der 54:81-Niederlage gegen die Berliner kam es gegen die Baltic Sea Lions zum alles entscheidenden Spiel um den letzten Startplatz für die kommende JBBL-Saison 2016/2017.

„Nervös, aber hoch konzentriert und mit dem großem Willen, sich den letzten Platz für die JBBL zu sichern, gingen unsere Jungs ins Match“, fasste Assistenztrainer Krists Plendiskis zusammen.

Die EBC-Jungs ließen gegen die Lions keine Zweifel aufkommen, wer das letzte Ticket mehr verdient hat und brannten ein wahres Feuerwerk ab. Nach dem 69:51-Sieg und der Schlusssirene der Partie hielt es keinen Rostocker Anhänger mehr auf den Sitzen. Unter großem Jubel der mitgereisten Eltern, denen großer Dank und viel Anerkennung gebührt, schafften die jungen Rostocker das Unglaubliche und qualifizierten sich als erstes Team in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns und dem EBC Rostock für die Jugend Basketball Bundesliga.

„Ein ergreifender Moment! Die Jungs haben viel dafür gearbeitet, sich nie aufgegeben und haben sich die Qualifikation wirklich verdient. Ein großer Dank gilt auch dem WSV Neustrelitz, ohne dessen Spieler Jannes, Anton und Richard dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre. Das ist nicht nur ein Erfolg für Rostock, sondern für ganz Mecklenburg-Vorpommern und die Arbeit, die jeder einzelne für den Basketball leistet“, lobte ein überglücklicher Trainer Stanley Witt, der sich mit der Qualifikation einen Traum erfüllte.

Am Ende belegte der EBC Rostock den zweiten Tabellenplatz mit einer Bilanz von drei Siegen bei nur einer Niederlage hinter dem Berlinern Team Higherlevel und wird in der kommenden Saison in der Jugend Basketball Bundesliga spielen.

Zum Erfolgs-Team gehören: Theo Brackmann, Willi Kringel, Nicolas Buchholz, Toni Spiegel, Toni Nickel, Svante Schmundt, Felix Heinemann, Felix Hohlfeld, Matti Birken (alle EBC Rostock), Richard Hünemörder, Jannes Gau, Anton Schmidt (alle WSV Carolinum Baskets Neustrelitz).

Der EBC Rostock gratuliert seinen Jungs sowie den Spielern vom WSV Carolinum Baskets Neustrelitz zu diesem Erfolg und ist mächtig stolz auf den erreichten Meilenstein in der Vereinsgeschichte. Ein großes Dankeschön geht an die Sponsoren Stadtwerke Rostock AG und OstseeSparkasse Rostock, die uns eine hervorragende Jugendförderung ermöglichen sowie der Getränkeland AG für die reichhaltige Wasserversorgung vor Ort und Dr. med. Angelika Beier-Witt, die im Vorfeld mit einer großzügigen Spende unseren Jungs viele Testspiele ermöglicht hat. Zudem kommt ein großer Dank an alle Elternteile, die ihre Kinder zu jeder Zeit bei diesem Projekt unterstützt haben.

Wir freuen uns auf das Projekt JBBL ab Oktober 2016. Rostock liebt Basketball!