EBC Rostock e.V.

U15-Mädels nicht in nächster Runde

Am vergangenen Wochenende trafen die U15-Ladies vom EBC Rostock auf den SC Rist Wedel und den Ahrensburger TSV im Qualifikationsturnier zur Norddeutschen Meisterschaft. In zwei umkämpften Partien mussten sich das Team vom EBC Rostock geschlagen geben und verpasste so die Qualifikation zur Endrunde.

Die Rostocker U15 startete gegen Ahrensburger TSV sehr nervös in das erste Spiel. Besonders mit dem starkem Druck im Spielaufbau kamen die EBC-Mädels nur schlecht zurecht und so ging man bereits mit einem 20 Punkte Rückstand ins zweite Viertel. Der Druck blieb auch im weiteren Spielverlauf konstant und so musste sich das junge Rostocker Team trotz einer couragierten Leistung mit 94:30 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den SC Rist Wedel wollten die EBC Ladies aus ihren Fehlern in der ersten Partie lernen. Dies gelang auch in den ersten Minuten sehr gut und so lag das Team von Coach Tiedemann nach 5 Minuten nur mit 2 Punkten zurück. In Folge erhöhten die Gastgeber den Druck in der Verteidigung und gewannen das erste Viertel mit 10 Punkten Differenz. Der starke Druck im Aufbau und die langsam eintretende Müdigkeit der Rostockerinnen erlaubten den Gastgebern nun viele einfache Körbe und so musste das Spiel mit 103:19 abgegeben werden.

„Wir haben in den beiden Spielen viel Lehrgeld zahlen müssen. Vor allem das starke Pressing machte uns zu schaffen, da wir dies in unserer heimischen Liga einfach nicht gewohnt sind. Auch unsere leicht vergebenen Wurfchancen ließen kein besseres Ergebnis zu. Wir haben in diesen beiden Spielen sehr viel gelernt und werden wir uns nun auf unseren nächsten Aufgaben vorbereiten.“, so Coach Christoph Tiedemann nach dem Turnier.

Ergebnisse vom Turnier:
Ahrensburger TSV – EBC Rostock 94:30
EBC Rostock – SC Rist Wedel 103:19