EBC Rostock e.V.
EBC News

Sieg der Herren 5 im PlayOff-Hinrundenspiel

Am vergangen Sonntag, 10 April setzten sich die Herren 5 vom EBC Rostock im PlayOff-Hinspiel mit 71:60 gegen den favorisierten Meisterschaftsaspiranten PSV Schwerin Tigers durch. In einem hart umkämpfen Spiel behielten die Rostocker die Oberhand und fanden gegen das offensiv stärkste Team der Liga das richtige Mittel.

EBC Rostock Herren 5 – PSV Schwerin Tigers 71:60 (33:30)

Um gut vorbereitet gegen das beste Team der Liga ins Rennen zu gehen, testeten die Herren 5 unter der Woche ihre Spieltaktik gegen die Herren 3 aus dem eigenen Lager.

Spielertrainer Markus Kutz vor dem PlayOff-Hinspiel gegen die Tigers: „Wir wissen, was auf uns zukommt. In der regulären Saison mussten wir zwei klare Niederlagen gegen das Team um Ex-Seawolves Spieler Jörn Boghöfer einstecken. Schwerin ist eine robuste Mannschaft, die sehr physisch spielt, da wollen wir dagegen halten und durch unsere Erfahrung punkten. Im letzten Aufeinandertreffen konnten wir die Schnellangriffe nicht adäquat stoppen. Ziel in diesem Spiel ist es, dass auf jeden Fall zu verhindern.“ Und das gelang!

Das Spiel entwickelte sich wie gedacht zu einer sehr heißen und eng umkämpften Partie. Den besseren Start erwischten die Schweriner und wollten von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Doch die Rostocker hielten dagegen und verkürzten durch einen verwandelten Korbleger von Aufbauspieler Norman Holl in der letzten Sekunde des 1. Viertels auf 14:16. Dank dieses kleinen „Runs“ am Ende des 1. Viertels schöpften die Rostocker Mut und spürten, dass man gegen den Favoriten in eigener Halle einen Sieg erringen könnte. Die im Training besprochenen taktischen Finessen wurden durch die elf Athleten konsequent umgesetzt. Durch die aggressive Verteidigung im 2. Viertel zwang man die Tigers zu einer Reihe von unnötigen Ballverlusten. Center-Bollwerk Paul Rauchstädt: „Wir haben den Spielplan genau im Vorfeld besprochen und dann versucht, im Spiel soviel Druck auf den Gegner auszuüben wie nur möglich, um Ihn zu Fehlern zu zwingen.“ Offensiv konnten die Rostocker auf Ihre Erfahrung bauen und sich immer wieder sowohl unter dem Korb durch Daniel Voegt als auch durch Karsten Witt mit vier erfolgreichen 3-Punkte-Würfen aus der Distanz punkten. Am Ende sorgte Richard Grundmann mit einem Buzzer-Beater für den knappen 33:30 Halbzeitstand.

Diese Führung konnte im 3. Viertel verteidigt werden, obwohl Schwerin nach der Pause wieder stark begann. Die bärenstarke Verteidigung um Alex Teutsch und Henning Nows half, dass man mit drei Punkten Vorsprung ins Schlussviertel aufbrach. In der letzten Viertelpause schwor Mathias Kornblum die Mannschaft noch einmal ein, weiter konzentriert zu agieren: „Wir wussten, wer heute weniger Fehler macht, der wird am Ende als Sieger vom Platz gehen.“ Martin Wenzel und Janis Kalnins puschten die Rostocker mit wichtigen Ballgewinnen und Abschlüssen zu einem unerwarteten Heimsieg in der ersten PlayOff-Runde. Der Endstand von 71:60 für die Herren 5 lässt uns auf ein spannendes Rückspiel am nächsten Sonntag, 17. April in Schwerin hoffen. Ins Rückspiel gehen die Herren vom EBC Rostock mit einem 11-Punkte-Polster und können mit einem Sieg oder sogar einer Niederlage mit weniger als zehn Punkten ins Finale um die Meisterschaft einziehen.

Viertelstände: 14:16, 19:14, 19:19, 19:11 (Endstand: 71:60)


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com