EBC Rostock e.V.

U19w verliert gegen Greifswald

Am vergangen Sonntag, 13. März mussten sich die U19-Spielerinnen des EBC Rostock zum dritten Mal in dieser Saison mit 35:46 gegen die SG Greifswald geschlagen geben. In einem über weite Strecken spannenden Spiel waren es die Gäste, die am Ende den kühleren Kopf behielten und sich den dritten Sieg im dritten Aufeinandertreffen sicherten.

EBC Rostock U19w –SG Greifswald 35:46 (16:22)

Das Team von Trainer Christoph Tiedemann ging hochmotiviert in das dritte Spiel dieser Saison gegen die SG Greifswald. Allen war klar, dass unbedingt ein Sieg her musste, um die vorzeitige Entscheidung im Rennen um die Landesmeisterschaft zu Gunsten der Greifswalderinnen noch zu verhindern.

Das junge Rostocker Team, welches auch in diesem Spiel wieder aus einen Kader von U15-Spielerinnen besteht, kam sehr konzentriert ins Spiel und konnte durch ein Dreipunktspiel von Kapitänin Valerie Ruwoldt und zwei Punkten von Natalie Hehl schnell in Führung gehen. Es folgte eine lange Phase von vielen technischen Fehlern und vielen Fehlwürfen auf beiden Seiten. Nach einem 10:0-Lauf der Gäste Ende des ersten Viertels gingen die Gäste mit 14:10 in Führung. Auch im zweiten Viertel blieb das Spiel sehr zerfahren. Vor allem viele einfache Ballverluste auf Seiten der Rostockerinnen machte es schwer, in der Offensive ins Laufen zu kommen. Aber auch die Gäste zeigten Nerven und vertändelten manchen Ball. Doch die zahlreichen Ballgewinnen durch das Trio Anni Weiß, Anja Schulz und Hanna Schröder fanden ihr Ziel im Fast Break leider auch nicht und so ging es für die EBC-Akteure mit sechs Punkten Rückstand in die Halbzeitpause (16:22).

Nach dem Seitenwechsel kamen die EBC-Spielerinnen mit neuem Feuer zurück auf Parkett und konnte nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit durch Ruwoldt und Hehl die Gleichstand zurück erkämpfen. Doch der Aufschwung hielt nicht lange an und die SG Greifswald übernahm wieder das Ruder. Mit einem Stand von 27:36 ging es in die letzten 10 Minuten, in denen die jungen Rostockerinnen leider keine entscheidenden Spielakzente setzen konnten und sich am Ende mit 35:46 den Gästen aus Greifswald geschlagen geben mussten.

„Trotz der erneuten Niederlage konnten wir heute eine verbesserte Leistung zeigen. Uns unterliefen zu einfache Fehler, um das Spiel zu gewinnen. Auch die Intensität in der Verteidigung sowie die Aggressivität beim Rebound hat nicht ausgereicht, um das Spiel für uns zu gestalten. Am Ende bin ich aber mit der Entwicklung, die wir gezeigt haben, zufrieden. Wir müssen nun weiter arbeiten, um die gezeigten Fehler zu vermeiden und uns optimal auf die Qualifikation der Norddeutschen Meisterschaften in der U15 vorzubereiten.“, fasst Trainer Christoph Tiedemann zusammen.

Viertelstände: 10:14, 6:8, 11:14, 8:10 (Endstand:25:46)

Punkteverteilung EBC Rostock U19w: Hanna Schröder (2 Punkte), Anni Weiß (5), Natalie Hehl (10), Nele Müller (3), Valerie Ruwoldt (15), Josifine Hanke, Luna Klütsch, Anja Schulz, Pia Mielenz, Liz Rubach, Sina Löwe