EBC Rostock e.V.

Herren 3 unterliegen dem Tabellenführer

Auch im dritten Spiel der Rückrunde mussten die Herren 3 des EBC Rostock am vergangenen Sonntag eine Niederlage einstecken. 74:106 (37:58) hieß es am Ende gegen den Tabellenführer der PSV Schwerin Tigers, die somit auch im zwölften Saisonspiel ungeschlagen blieben. Vor allem die Turnover und die körperliche Unterlegenheit wurden den jungen Rostockern zum Verhängnis und sorgten für die letztlich deutliche Pleite.

EBC Rostock Herren 3 – PSV Schwerin Tigers 74:106 (37:58)

Die Schweriner, die tags zuvor bereits einen hohen Sieg gegen Neustrelitz feiern konnten (100:71), hatten zunächst Schwierigkeiten, offensiv ins Spiel zu finden. Nicht anders erging es jedoch den Gastgebern, die ebenfalls kaum den Weg unter den Korb fanden und im Angriff zu nervös und teilweise kopflos agierten. Mit unnötigen Ballverlusten schenkte der EBC den Gästen einfache Punkte und brachte sie so in den offensiven Fluss, der auch den Tigers zu Beginn fehlte. Zudem nutzte das Team aus der Landeshauptstadt vermehrt die eigene körperliche Überlegenheit aus, holte viele Offensivrebounds und nutzte die zweiten und dritten Chancen. Lediglich die fünf Dreier, die der EBC im zweiten Viertel traf, hielten die Rostocker zur Halbzeit noch halbwegs im Spiel.

Das dritte Viertel sollte dann das stärkste der Gastgeber werden: Durch aggressive Verteidigung wurden einige Ballgewinne erzielt, die man zu einfachen Punkten nutzen konnte. Zudem intensivierte man die Arbeit unter den Brettern. Hier tat sich besonders Patrick Rathgeber hervor, der acht seiner zehn Punkte im dritten Viertel nach Offensivrebounds holen konnte. Mit einem 8:2-Lauf verkürzten die EBCler den Rückstand nochmal auf 16 Zähler und witterten zwischenzeitlich ihre Chance gegen müde werdende Schweriner. Doch erneut waren es eine Reihe von Turnovern, mit denen man die Gäste zurück ins Spiel holte und das eigene Comeback verhinderte. In den letzten zehn Minuten schien es dann, als hätte man die Gegenwehr fast gänzlich aufgegeben und sich seinem Schicksal ergeben. So konnte sich Schwerin nochmals absetzen und das Ergebnis am Ende deutlicher gestalten, als es nötig gewesen wäre.

Für das junge Rostocker Perspektivteam stehen nun wichtige Wochen mit spannenden Spielen zum Saisonabschluss an. Den Auftakt bildet das Stadtderby bei der zweiten Mannschaft der BIG Rostock am kommenden Sonntag. Dort peilt die Mannschaft dann auch den ersten Sieg in der Rückrunde an.

Punkteverteilung EBC Rostock:

Clemens Schiek (22 Punkte), Patrick Rathgeber (12), Richard Schröder (12), Lukas Rath (12), Christoph Tiedemann (8), Fabian Peter (6), Julian Tiedemann (2), Nader Saad Eddin, Max Relitz, Valentin Hobusch, Felix Stahlmann, Marvin Schüler