EBC Rostock e.V.

U14-2 unterliegt SV Dassow 24

Einfach ein paar Meter zu groß. Die U14-2 vom EBC Rostock musste am vergangenen Sonntag eine deutliche 42:79-Heimniederlage gegen die Gäste vom SV Dassow 24 Flameballs verkraften. Gegen das Duo Fabian Drinkert und Tom-Luca Langenau gab es an diesem Nachmittag nichts zu lachen. Beide wussten ihre körperliche Überlegenheit gnadenlos einzusetzen und erzielten zusammen 66 Punkte. Der EBC findet sich mit einer ausgeglichen Bilanz von drei Siegen bei drei Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz der U14-Oberliga wieder.

EBC Rostock U14-2 – SV Dassow 24 Flameballs 42:79 (21:39)

Klein gegen Groß hieß es mal wieder für die Jungen der U12-Mannschaft von Trainer Tobias Lange, die in dieser Saison in einem höheren Wettbewerb teilnehmen, um mehr Spielpraxis zusammen. Zu Gast war die U14-Mannschaft vom SV Dassow 24 Flameballs um ihren 1,90 m Spieler Fabian Drinkert und Athletikkanone Tom-Luca Langenau.

Der EBC begann die erste Halbzeit des Spiels sehr verhalten. Man konnte die Angst in den Augen sehen, denn auf der Gegenseite stand ein „Riese“ aus Dassow, der viele der Würfe der jungen Spieler blockte, wenn diese versuchten, auf den Korb zu werfen. Diesen Vorteil nutzten die Gäste auch im Angriff und konnte durch die körperliche Überlegenheit einfache Punkte am Brett sammeln. Doch nach und nach legten die EBC-Spieler ihren Respekt vor dem „Großen“ ab. Immer wieder penetrierten die Akteure von Trainer Tobias Lange in die Zone, zogen somit die Dassower Spieler aus ihrer eigenen Zonen und fanden öfter den freien Mitspieler. Doch wahrscheinlich beeinflusst von der Angst, geblockt zu werden, gingen leider viele einfache Korbleger daneben und die Gäste gingen mit einer 21:39 Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Rostocker ihr bestes Viertel. Durch eine Umstellung in der Verteidigung erkämpfte man sich einfach Bälle, die man dann in der Offensive in Punkte ummünzen konnte. Doch gegen das Duo Drinkert und Langenau gab es an diesem Nachmittag kein passendes Mittel. Die Beiden punkteten nach Belieben und waren maßgeblich für den deutlichen 79:42-Auswärtssieg verantwortlich. Doch trotz der Größen- sowie Altersunterschiede zeigten die Schützlinge von Trainer Tobias Lange eine Klasse-Moral und kämpfte bis zur letzten Minuten. Die zahlreichen Zuschauer in der Sporthalle der Jenaplan-Schule sahen viele gelungene Offensivaktionen sowie eine tolle Verteidigungsleistung gegen einen körperlichen stärkeren Gegner.

Viertelstände: 6:21, 15:18, 13:19, 12:21 (Endstand: 42:79)

Punkteverteilung EBC Rostock U14-2:

Roy Krupnikas (11 Punkte), Luca Wolff (8), Ols Bauer (8), Mika Freitag (8), Nik Rabe (7), Hendrik Hennings, Lars-Malte Jenß, Bosse Nehring, Tobias Burmeister, Felix Lubs, Bennet Schwarze, Torsten Habarth

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zum Basketball Onlineshop Ballside.com