EBC Rostock e.V.

Talents empfangen Schlusslicht

Die EBC Rostock stehen am Sonntag, 31. Januar vor ihrem nächsten Heimspiel. Um12:00 Uhr empfanden die Rostocker das Tabellenschlusslicht der 2. Regionalliga Nord, die BG Halstenbek Pinneberg, in der heimischen OSPA | Arena.

Die Rückrunde verlief für die Talents bisher sehr gut. Aus drei Pflichtspielen konnte man zweimal als Sieger das Parkett verlassen. Den eindrucksvollsten Sieg feierte das Team ohne Zweifel am vergangenen Wochenende, als man auswärts den Tabellenführer die Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt mit 87:77 besiegte. Doch trotz des guten Rückrundenstarts findet man sich mit weiteren fünf Mannschaften im Tabellenmittelfeld wieder und hat den Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern.

Mit den Holstein Hoppers BG Halstenbek/Pinneberg kommt zwar der aktuell Tabellenletzte der Liga, doch zu unterschätzen ist das Team um Trainer Pedro Mujica auf keinen Fall. Immer wieder lieferte sich die Mannschaft aus dem Norden enge Duelle mit ihren Gegnern und ging meist nur knapp als Verlierer vom Feld. Eine wichtige Rolle bei den Hoppers spielt Punktelieferant René Große. Der 35jährige Shooting Guard erzielte in dieser Saison 22 Punkte pro Partie und hat beim ersten Aufeinandertreffen gegen Rostock starke 19 Punkte verbuchen können.

Die EBC Rostock Talents haben in den vergangenen Trainingseinheiten ihre Intensität noch einmal erhöht und konnten somit noch einmal das Teamplay um einiges steigern. „Wir haben ein paar Spiele gebraucht, um zu verstehen, wie wichtig die Trainingseinheiten sind. Jetzt haben wir aber begriffen, was das deutsche Sprichwort ‚Übung macht den Meister‘ besagt und alle Jungs verfolgen das große Ziel.“, so Trainer Krists Plendiskis. Am vergangenen Donnerstag zog man mit einem 88:76-Sieg über das Oberligateam der EBC Herren 5 ins Pokalhalbfinale ein und nutze die Partie noch einmal als Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag. „Es wird nicht einfach. Beide Mannschaften brauchen unbedingt einen Sieg, um sich Luft zu verschaffen. Wir müssen bereit, sein alles zu geben und wieder für einander zu kämpfen.“, so Dauerbrenner Stanley Witt, der sich mit 20 Punkten im Schnitt auf Platz fünf der zehn besten Punktesammler der 2. Regionalliga Nord wiederfindet.

Nach einer längere Pause und überstandener Fingerfraktur ist Highflyer Pavel Mokrys wieder mit an Bord. Der 2 Meter große Forward mischte schon beim Pokalspiel mit, erzielte in 15 Minuten fünf Punkte und setzte in der Vereidigung gute Akzente. Am Sonntag um 12:00 Uhr gibt er dann sein Comeback in der 2. Regionalliga Nord.

Auf einen Blick

Sonntag, 31. Januar 2016

12:00 Uhr: EBC Rostock Talents – BG Halstenbek/Pinnenberg (OSPA | Arena, Rostock)