EBC Rostock e.V.

Talents holen zweiten Sieg

Zweiter Sieg in Folge. Die EBC Rostock Talents feierten am vergangenen Sonntag einen 77:57-Heimerfolg gegen die BG Hamburg-West. In einem zu Beginn noch Spiel auf Augenhöhe waren es die Talents, die sich durch ihre starke Offensivleistung einen Vorsprung erspielen konnten und am Ende einen deutlichen Triumpf über die Hamburger feiern konnten. Durch den zweiten Sieg in Folge klettert das Team um Spielertrainer Krists Plendiskis auf Rang acht in der Tabelle der 2. Regionalliga Nord.

EBC Rostock Talents – BG Hamburg West 77:57 (40:23)

Hoch motiviert und mit einem Sieg im Rücken begannen die Rostocker mit Dominik Breitschuh, Julian Tiedemann, Jan Göhmann, Stanley Witt und Pavel Mokrys das Spiel. Auffällig von Beginn an waren die Akteure Pavel Mokrys und Stanley Witt, die an ihre guten Leistungen vom letzten Spiel anknüpften. Gemeinsam erzielten sie, die auch beide im erweiterten Kader der ROSTOCK SEAWOLVES stehen, zehn der ersten 12 Punkten der Talents (12:4). Julian Tiedemann, der erneut in die Startaufstellung der Rostocker stand, erhöhte den Vorsprung durch einen 3-Punktewurf auf 19:5. Die Verteidigung der Talents wies im ersten Spielabschnitt kaum Lücken auf und zwang die Hamburger zu einer schlechten Schussauswahl. Leichte Unkonzentriertheiten der Rostocker Ende des ersten Viertels erlaubten es den Hamburger, den Abstand auf 19:10 zu verkürzen.

Auch im zweiten Viertel spielten die Rostocker sehr gut zusammen. Mitte des Viertel hatten die Talents für einen Moment Probleme, den Ball durch die Maschen zu bekommen. Die BG nutze die Schwächephase der Hausherren und verkürzte auf 26:23. Nach einer eindringlichen Auszeitansprache von Coach Plendiskis feuerten die Rostocker einen 14:0-Lauf ab und kamen durch Witt, Breitschuh und Mokrys zu einem 40:23 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel nicht so weiter, wie es sich Coach Krists Plendiskis, der heute auch als Spieler eingesetzt wurde, vorgestellte. Nach einem ausgeglichenen Start der zweiten Hälfte konnten die Gäste auf 46:38 verkürzen. Zum Glück konnte durch Stanley Witt und Lucas Rath noch vier wichtige Punkte zum Ende des dritten Viertels gutgeschrieben werden (50:38). In den ersten vier Minuten des letzten Viertels konnten die Hamburger 11 Punkte machen, aber die Rostocker antworteten direkt mit 11 Punkten von Plendiskis und Witt. Das Spiel war jetzt ausgeglichen und konnte in beide Richtungen kippen, aber durch zwei erfolgreiche Dreier der Rostocker jeweils von Plendiskis und Mokrys wurde den Hamburger den Zahn gezogen und gleichzeitig den zweiten Saisonsieg. Am Ende konnten die Rostocker den Sieg sogar noch auf 77:57 ausbauen.

Nächsten Samstag (7.11.) müssen die Talents zum TS Einfeld (Neumünster), der im Moment mit zwei Siegen aus fünf Spielen in der Tabelle punktgleich hinter den Talents auf Platz neun steht. In diesem Spiel wird auch Neuzugang Zbigniew Owczarek endlich im Trikot der Rostock Talents auflaufen können.

Viertelstände: 19:10, 21:13, 10:15, 27:19 (Endstand: 77:57)

Punkteverteilung der EBC Rostock Talents: Krists Plendiskis (15), Pavel Mokrys (21), Dominik Breitschuh (14), Julian Tiedemann (5), Stanley Witt (20), Lukas Rath (2), Rene Lübcke, Jan Göhmann, Stephan Vanselow