EBC Rostock e.V.

Trotz Niederlage positives Fazit

Am vergangenen Sonntag, 11. Oktober 2015 unterlag die U16m-3 im internen EBC-Duell dem Favoriten U16m-1 mit 33:87. Trotz der deutlichen Niederlage mangelte es dem Team um Kapitän Antonio Richter nicht am Kampfgeist und man präsentierte sich in der heimischen Sporthalle der Jenaplanschule mit großem Potential.

EBC Rostock U16m-3 – EBC Rostock U16m-1 33:98 (18:40)

Nachdem 61:25-Auftaktssieg gegen die U16m-2 vor zwei Wochen wartete für die noch jungen Basketballer der klare Titelfavorit von der U16m-1. Die U16m-3 ging mit einem Mix aus Spielern, die schon Spielerfahrungen sammeln konnten und solchen, die das erste Mal ein Punktspiel bestritten in die Begegnung. Nach einer motivierenden Ansprache vor Beginn des Spieles vom Coach Tobias Hahn betraten die Rostocker das Spielfeld und freuten sich auf das Kräftemessen mit ihren Freunden.

Im ersten Viertel sahen die Zuschauer in der Lindenstraße eine Partie auf Augenhöhe. Die U16m-3 versuchte einen gesicherten Spielaufbau zu gestalten und ihren größten Spieler Antonio Richter unterm Korb einzubinden. Die Gäste gingen von Anfang an ein hohes Tempo und konnten so schnell die Verteidigung überspielen, um wichtige Punkte zu ergattern. Doch die U16m-3 blieb bei ihrem Plan, die leichten Größenvorteile auszunutzen. Immer wieder kam man zu guten Möglichkeiten, Körbe zu erzielen. Doch leider war man vor dem Korb zu aufgeregt und diese bemerkbare Nervosität hinderte daran, die Chancen konsequenter zu nutzen.

Den besseren Start nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste. Sie übten mehr Druck auf den Korb der U16m-3 aus und waren oftmals nur durch Fouls zu stoppen. Zusätzlich häuften sich auch die kleinen individuellen Fehler wie Dribbeln und Schritt-Verstöße, die ausschlaggebend waren für einen 13-0 Lauf der U16m-1 zum Ende des Viertels. So ging es mit 38 Punkte Rückstand (24:62) in den letzten Spielabschnitt. Nochmals motivierte Trainer Tobias Hahn seine jungen Spieler und gab die Anweisung, mehr über die Flügelspieler zu agieren. Leon Hoffmann, Haidar Hassan und Nikolas Hermann setzten diese Marschroute des Trainers perfekt um und konnten ihre Verteidiger ein ums andere Mal stehen lassen. Doch leider traf man immer noch nicht die leichten Korbleger und verlor am Ende das Spiel 33:87.

Viertelstände: 9:16, 9:24, 6:22, 9:25 (Endergebnis: 33:87)

Punkteverteilung für die U16m-1: Nils Hein (4 Punkte), Leon Klütsch (10), Lucas Lutz (7), Felix Heinemann (8), Max Dobbert (2), Thore Prüfer (10), Matti Birken (10), Justus Stephan (15), Toni Nickel (9), Toni Spiegel (6), Theo Brackmann (6), Justin Barthels

Punkteverteilung für die U16m-3: Leon Hoffmann (6 Punkte), Carlo Neu (1), Maksim Bunge (2), Nikolas Hermann (7), Onno Hinne (2), Matthis Schickling (4), Haidar Hassan (4), Antonio Richter (5), Claas Kühnen (2), Eric Fink, Ben Höppner, Tade Köller

Bilder auf Facebook

Stimmen zum Spiel

Fazit von Trainer Tobias Hahn nach dem Spiel: „Ich bin trotz der Niederlage mehr als stolz auf meine Jungs. Sie haben bewiesen, dass sie Phasenweise super mithalten können und das verstehen, was man ihnen auf den Weg mitgibt. Leider haben wir uns selbst das Leben schwer gemacht und unsere guten Chancen am Korb nicht zu hundert Prozent genutzt. Wenn wir noch lernen, die kleine Fehler abzustellen und uns treffsicherer präsentieren, sind wir mehr als auf einem guten Weg.“

Schon am kommenden Sonntag, 18. Oktober um 10:30 Uhr spielt die U16m-3 des EBC Rostock in Neubrandenburg bei den Tollense Flyers. Bis dahin gilt es, sich in den verbleibenden Trainingseinheiten noch weiter an seinem Spiel zu arbeiten.