EBC Rostock e.V.

Klare Niederlage beim Stadtrivalen

Zweites Spiel, zweite Niederlage: Trotz einer guten Leistung verlor das Perspektivteam der Herren 3 am vergangenen Sonntag, 11. Oktober beim amtierenden Oberligameister BIG Rostock 1 mit 78:46 (39:23). Dabei gelang es dem EBC über weite Strecken der Begegnung mit dem großen Titelfavoriten mitzuhalten.

BIG Rostock 1 – EBC Rostock Herren 3 78:46 (39:23)

Die Gäste spielten von Beginn an eine gute, aggressive Verteidigung, leisteten sich allerdings zu viele unnötige Fouls und einfache Ballverluste, die zu schnellen Punkten auf der Gegenseite führten. Offensiv tat man sich zunächst schwer, ein Mittel gegen die körperlich überlegenen Hausherren zu finden. So konnte sich die BIG schon im ersten Viertel ein lukratives Punktepolster von 16 Zählern anlegen. Dieses wuchs im zweiten Spielabschnitt nicht weiter an. Der EBC agierte in der Verteidigung nun cleverer, legte in puncto Aggressivität und Rebounding sogar noch eine Schippe drauf. Auch im Angriff fand man Mitte des zweiten Viertels besser in die Partie, traf zudem die offenen Würfe von außen und hilt den Abstand vor der Halbzeit auf 16 Zähler (39:23).

Im dritten Viertel gelang es dem jungen EBC-Team, den Schwung aus der Pause mitzunehmen. Es agierte zunehmend mutiger und stellte den Gegner immer wieder vor Probleme. Zum Ende des Viertels gelang es sogar, mit einem 9:2-Lauf den Rückstand ein wenig zu verkürzen. Leider schwanden in den letzten zehn Minuten zusehends die Kräfte, sodass man nur noch zu zwei Punkten kam. Defensiv arbeiteten die EBC-Jungs weiterhin gut. Doch schlich sich der eine oder andere Konzentrationsfehler ein, wurde er von der BIG prompt bestraft. Am Ende stand eine deutliche 78:46-Niederlage im Stadtderby zu Buche.

„Wir haben hier über zwei Viertel mit dem Oberligameister auf Augenhöhe gespielt und gezeigt, was wir können. Im nächsten Schritt müssen wir es schaffen, die Leistung aus dem zweiten und dritten Spielabschnitt über 40 Minuten zu bringen“, resümierte Headcoach Benny Rausch und gab somit die Marschroute für die nächsten Wochen vor.

Am kommenden Wochenende haben die Herren 3 spielfrei, bevor sie am 24. Oktober bei der SG Greifswald gastieren. Dort soll dann endlich der erste Sieg her.

Viertelstände: 23:7, 16:16, 23:21, 16:2 (Endstand: 78:46)

Punkteverteilung EBC Rostock 3: Clemens Schiek (16 Punkte), Fabian Peter (6), Lukas Rath (3), Patrick Rathgeber (2), Julian Tiedemann (2), Hannes Bohne (6), Max Propp (2), Thore Burmeister (6), Christoph Tiedemann (3).