EBC Rostock e.V.

EBC hatte bessere Nerven

Am vergangen Samstag konnte die U18m-2 vom EBC Rostock einen 75:73-Auswärtssieg bei den Wismar Bulls feiern. In einem hart umkämpften Spiel taten sich die Jungs von Trainer Stanley Witt zu Beginn nich etwas schwer. Erst zum Ende der Partie fand man ein gutes Mittel gegen die 40minütige Zonenverteidigung der Hausherren. Theo Brackmann sicherte den Rostockern durch seine starken 10 Punkte im letzten Viertel den zweiten Sieg im dritten Spiel und führte sein Team damit auf dem 2. Tabellenplatz in der Oberliga.

PSV Wismar Bulls – EBC Rostock U18m-2 73:75 (38:34)

Auch an diesem Wochenende musste das Team um Trainer Stanley Witt gleich zwei Spiele absolvieren. Das eigentliche U16-Team startet in dieser Saison zusätzlich im U18-Bereich und war zu Gast beim Zweitplatzierten, den PSV Wismar Bulls. Die gut eingestellten Rostocker kamen aber nur schwer ins Spiel. Grund dafür war die überraschende Zonenverteidigung der Bulls, die perfekt funktionierte und jeglichen Versuch, zum Korb zu ziehen im Keim erstickte. Auch Würfe von Außen fanden nicht ihr Ziel und stellten die EBC-Jungs Ende des ersten Viertels vor Probleme (17:10). Nach einer deutlichen Ansprache von Trainer Stanley Witt agierte der EBC anschließend besser in der Offensive und konnte durch gute Reboundarbeit in der Verteidigung zu einem schnellen Spiel finden. Besonders die Einwechslung von Justus Stephan machte sich bezahlt, der neben seinen elf Punkten in Folge eine Menge Energie auf´s Spielfeld brachte und so den Abstand kurz vor der Halbzeit auf nur vier Zähler verkürzen konnte (38:34).

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin spannend und die Zuschauer in der Sporthalle der Rudolf-Tarnow-Grundschule sahen ein enges Spiel zweier Konkurrenten auf Augenhöhe. Vor Beginn des letzten Viertel betrug der Rückstand der Gäste nur noch drei Zähler. Centerjuwel Theo Brackmann bewies einmal mehr seine Brandgefährlichkeit. Angetrieben von großem Siegeswillen legte Theo mit 10 seiner insgesammt 14 Punkte eine tolle Performance aufs Parkett und besiegelte kurz vor Schluss mit zwei erfolgreichen Dreipunktwürfen den 75:73-Auswärtssieg der Rostocker.

„Das war heute ein Klasse-Spiel von beiden Mannschaften. Durch die Zonenverteidigung begann das Spiel etwas zäh, aber wir haben einfach die besseren Mittel gefunden, konsequenter agiert und vielleicht beim ein oder anderen Wurf ein wenig mehr Glück gehabt. Das gehört aber im Basketball dazu. Ich bin stolz auf die Leistung der Jungs, sie haben bis zum Ende 110% Fokus gehabt!“, bringt Trainer Stanley Witt seine Freude nach dem Auswärtssieg zum Ausdruck.

Viertelstände: 17:10 / 21:24 / 18:19 / 17:22 (Endstand: 73:75)

Punkteverteilung EBC Rostock: Felix Heinemann (4 Punkte), Robin Bittkau (3), Nicolas Buchholz (13), Justus Stephan (21), Toni Nickel (14), Toni Spiegel (6), Theo Brackmann (14), Svante Schmundt, Lucas Lutz, Justin Barthels, Thore Prüfer